Sie werden so schnell groß – eine ganz besondere Zeit!

Die Welpenzeit ist eine enorm wichtige Zeit, da in der sogenannten Sozialisierungsphase zahlreiche neurologische Verknüpfungen im Gehirn des jungen Hundes stattfinden, die essentiell für dessen weitere Entwicklung sind. Hunde, die in dieser Zeit reizarm aufwachsen und wenig kennenlernen, können diese Erfahrungen kaum nachholen und haben oft ein Leben lang Probleme. Es macht also Sinn diese einmalige Zeit gut zu nutzen, denn sie bildet das Grundgerüst für das weitere Leben.

Natürlich kommt auch die Sozialisation mit anderen Hunderassen nicht zu kurz

In dieser sensiblen Phase wird besonders schnell gelernt und es werden insbesondere verschiedene soziale Verhaltensweisen eingeübt und verfeinert. Darum ist es gerade in diesem relativ kurzen Zeitfenster der ersten vier Lebensmonate so wichtig, dass der Welpe Kontakt zu anderen Hunden hat und so den Umgang mit Artgenossen erlernen sowie seine kommunikativen Fähigkeiten ausprobieren kann. Genauso wichtig ist es dem Hund seine Umwelt näherzubringen und ihm vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen – in aller Ruhe und durchdacht, nicht zu viel auf einmal. Deshalb haben wir ganz bewusst auch keine reine Spielgruppe, sondern achten auf ausreichend Ruhezeiten, sodass die kleinen Racker auch lernen können sich in Gegenwart von Artgenossen zu entspannen und auf ihren Menschen zu konzentrieren. In unseren gut geführten Welpengruppen können Hund & Mensch viel lernen, z.B.:

  • Tierarzttraining & Ruheübungen
  • Verschiedene Methoden der Leinenführigkeit
  • Beratung & Hilfestellung in Alltagsfragen (Stubenreinheit uvm)
  • Rückruf & Grundkommandos (Aus, Abbruch, Bleib,…)
  • Gewöhnung an Umwelt (Untergründe, Gegenstände, Geräusche,…)
  • Körperwahrnehmung & Koordination (Gleichgewicht etc)
Was sind die wichtigsten Übungen in diesem Alter?

Alltagsorientiert holen wir euch dort ab, wo ihr steht. Es gibt keine doofen Fragen! In lockerer Atmosphäre vermitteln wir Euch das nötige Hintergundwissen, das Euch souverän durch die Welpenzeit bringt und eine solide Basis für das weitere Zusammenleben mit Eurem Vierbeiner schafft.

Ziel der Stunde
Was lernt der Mensch?
• 
Die Basics der Welpenerziehung
• Theoretisches Wissen rund um das Welpenalter
• Seinen und andere Hund lesen lernen
• Wichtige Merkmale von Spielverhalten
• Erkennen von Situationen, in denen der Welpe Unterstützung braucht
• richtiges Eingreifen

Was lernt der Hund?
• Angemessenes Verhalten gegenüber Artgenossen
• Sozialisation mit unterschiedlichen Hundetypen
• Sozialisation mit alltäglichen Situationen
• Ruhe & Frustrationstoleranz
• Vertrauen zum eigenen Menschen

Für wen ist der Stunde geeignet?
• Welpen nach dem Einzug ins eigene Zuhause

Was wird benötigt?
• Gutsitzendes Halsband/Geschirr und Führleine
• Belohnungen

Rahmenbedingungen
• Ort: Hundeplatz
• Zeit: Sonntag 15:15 Uhr
• Dauer: 60 Minuten
• Investition: 18 € bei Einzelzahlung oder Abrechnung über die 10er Karte
• max. 8 Mensch-Hund-Teams