Treffen sich ein Hund und ein Pferd…

…der Hund bellt, das Pferd erschrickt.
…der Hund hat Angst und will weg,
…der Hund will hin,
…der Mensch weiß nicht, was er machen soll.
…der Hund oder das Pferd wollen nicht mehr weitergehen.

All das kann passieren, wenn man Gassi geht und auf ein Pferd oder eine ganze Gruppe Reiter trifft. Und das kann für beide Seiten unschön werden.

Sarahs Hunde mit ihrem Pferd “Oeuf Oeuf”

Deswegen geben wir Ihnen hier die ideale Gelegenheit, um auszuprobieren, wie sich der Hund gegenüber Pferden oder Reitern verhält bzw. zu üben, dass der Hund bei solchen Begegnungen gelassen bleibt.

Mit Sarahs “Oeuf Oeuf” steht ein sehr hundeerfahrenes und gelassenes Pferd zur Verfügung, das sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lässt. Außerdem ist ist möglich, dass die Hunde auch mal ganz nah ran können.

Der Mensch lernt, wie er den Hund langsam an Pferde heranführen kann, sodass keiner von beiden Stress hat und wie er sich verhalten sollte, wenn es doch schief geht. Außerdem besteht die Möglichkeit auch mal Hund und Pferd parallel zu führen.

Ziel des Trainings
• 
Ermöglichen eines entspannten Spaziergangs (teilweise) ohne Leine
• Den Hund in bestimmten Situationen ohne Leine führen und kontrollieren zu können

Für wen ist das Training geeignet?
• Für Hunde ab 2 Monate (insbesondere Welpen zur Sozialisierung)
• Für Hunde mit Thema bei Pferdebegegnungen oder -sichtungen
• Für alle, die nicht wissen wie sich ihr Hund gegenüber Pferden verhält

Was wird benötigt?
• Belohnungen

Rahmenbedingungen
• Max. 8 Mensch-Hund-Teams
• Dauer: ca. 1 Stunde
• Investition: 18 €
• Nächstes Training: siehe Termine
• Ort: Julbach (genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben)