Ein Weg zu einer vertrauensvollen Beziehung

Im Gleichgewicht – was soll das wohl bedeuten? Tatsächlich geht es bei diesem Kurs für den Hund auch viel um das physische Gleichgewicht, Balance halten, seinen Körper wahrnehmen und seine Mitte finden z.B. beim Laufen über wackelige Untergründe und verschiedene Hindernisse. Aber nicht nur der körperliche Aspekt wird hier thematisiert! Vielmehr schauen wir uns an, wo unsere Grenzen sind und die des Hundes, und wie wir diese kreativ und individuell herauskitzeln können. Grenzen spüren, Veränderungen wahrnehmen, Strukturen erkennen, in sich hineinfühlen – was spielt hierbei alles eine Rolle? Wer bewegt wen, wer ist bei sich, wer übernimmt die Führung? Wir versuchen uns ein Gleichgewicht zu erarbeiten, denn alles hat zwei Seiten und jede Seite hat etwas Gutes an sich!

Nur wer gewisse Grenzen kennt und akzeptiert, kann Freiheit genießen. Souverän Führung übernehmen bedarf klarer Kommunikation und nur wem ich vertraue, folge ich auch gern. Wer möchte etwas tiefer gehen in Beziehung zu seinem Hund? Wer möchte mehr ins Gleichgewicht kommen, neue Wege gehen und Verantwortung übernehmen? und “mehr” entwickeln? Hier könnt ihr an neuen Herausforderungen wachsen und euch weiter entwickeln.

Dieser Kurses basiert auf den Grundlagen des sogenannten 3K&A von Tanja Schweda (Hundehandwerk). Mich hat diese Art der Arbeit sehr geprägt und sehr weit gebracht. “3K steht für Kommunikation, Konzentration, Koordination, A für Achtsamkeit. Kommunikation bedeutet, sich gegenseitig aufmerksam zuzuhören und die Körpersprache als Muttersprache des Hundes zu verstehen und anzuwenden. Konzentration heißt, in erster Linie sich und dann den Hund auf das Ziel zu fokussieren. Beide lernen, über einen gewissen Zeitraum bei der Aufgabe zu bleiben. Koordination meint, seine eigenen und die Bewegungen des Hundes zu steuern und aufeinander abzustimmen.” (Tanja Schweda)

3K ist gut strukturiert, über zehn Jahre angewandt und mit unzähligen Teams getestet. Und es hält was es verspricht: Den Alltag als eine Abfolge einzelner Herausforderungen erkennen und meistern. Also raus aus der Komfortzone! Wir nehmen uns viel Zeit zum Beobachten und Wahrnehmen. Pausen, bewusste Atmung und Verlangsamung sind dabei unsere essentiellen Begleiter und Helfer um wie unsere Hunde im Hier und Jetzt zu sein. Die Themen hinter den Themen sind Genauigkeit & Detailliebe, Ruhe & Geduld, Führung & Grenzen, Vertrauen & Sicherheit, Wissen & Verstehen, Beharrlichkeit & Durchsetzungsvermögen, Empathie & Körpergefühl. Ein ganzheitliches Training für Körper & Geist durch ruhiges konzentriertes Arbeiten mit verschiedensten Hilfsmitteln/Geräten in Form von Vertrauensübungen (Teamwork) und körpersprachlichem Führen.

Ziel des Kurses

  • Hund bekommt mehr Vertrauen in den Mensch als Hundeführer:in
  • Besseres Körpergefühl & Koordination, gesunde Bewegungsabläufe und mehr Selbstvertrauen des Hundes
  • Kooperationsfreudigerer Hund durch Verbesserung der Führtechnik und eigenen Körpersprache
  • Mit dem Hund im Einklang – Intensive Selbsterfahrung durch Zentrierung & Achtsamkeitsübungen

Für wen ist der Kurs geeignet?

  • Für Hunde ab 6 Monate
  • Für Hunde, die sehr ängstlich/unsicher sind und viel Zeit brauchen für neue Sachen
  • Für Hunde, die gerne kreativ Grenzen austesten
  • Für Hundehalter:innen, die gerne tiefer in das Thema Beziehung & Kommunikation einsteigen wollen

Was wird benötigt?
• Gutsitzendes Geschirr/Halsband und kurze Führleine
• Ggf. Maulkorb
• Belohnungen

Rahmenbedingungen
• 4-6 Mensch-Hund-Teams
• 8 Termine á 60 Minuten, 1 Termin ca. 120 Minuten
• Investition: 300 €
• Nächster Starttermin: siehe Termine

Anmeldung