Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden

Bei der Krimitour wird in Kleingruppen (ca. 4-5 Mensch-Hund-Teams pro Gruppe) zusammengearbeitet, um einen Kriminalfall zu lösen.

Um im Ausschlussverfahren zu ermitteln, wer z.B. der Täter ist, was sein Motiv war und welche Tatwaffe er benutzt hat, müssen die Teams gemeinsam bei einem Spaziergang Aufgaben erledigen. Wer die Aufgaben erfolgreich abschließt, darf einen Verdacht gegenüber einem anderen Team äußern und kommt so durch die Antworten der Lösung immer näher.

Der Spaziergang wird also auf jeden Fall spannend und auch sehr witzig werden. Sowohl die Hunde, als auch die Menschen werden geistig gefördert und haben sich danach einen ruhigen Feierabend verdient.

Die Aufgaben kommen aus unterschiedlichen Bereichen des Hundetrainings. Zum Beispiel:
• Grunderziehung
• Obedience
• Tricks
• Apportieren
• Longieren

Doch keine Sorge, es gibt bei jeder Aufgabe unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und die Teams können sich gegenseitig dabei helfen!

Ziel der Krimitour
• Gemeinsamer Spaß steht hier im Vordergrund
• Abwechslungsreiche Beschäftigung für Mensch und Hund

Für wen ist die Krimitour geeignet?
• Hunde ab 7 Monaten
• gerne auch Mehrhundehalter
• Auch für Hunde mit ausbaufähigem Sozialverhalten, die sich nicht mit jedem Hund verstehen (alle Aufgaben sind mit Abstand gut machbar)

Was wird benötigt?
• Gutsitzendes Halsband/Geschirr und kurze Führleine
• Evtl. Schleppleine (kann auch gestellt werden)
• Evtl. Führhilfen wie Halti oder NewTrix
• Ggf. Maulkorb
• Evtl. Trinkwasser für die Hunde

Rahmenbedingungen
• Ort: variiert – der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung per Link verschickt
• Dauer: ca. 2 Stunden
• Nächste Krimitour: siehe Termine
• Investition: 30€
• max. 16 Mensch-Hund-Teams
• Anmeldung zusammen als Gruppe oder einzeln (wir finden dann das passende Team) möglich