Kreuz und quer durch den Hundesport.

Crossdogging ist dazu gedacht, die Freizeit mit Hund kreativ zu gestalten und ihn so auszulasten. Jeder Hund hat unterschiedliche Interessen und Talente. Beim Crossdogging werden viele Elemente aus den unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten (Tricks, Longieren, Agility, Obedience, Trailen, Apport, …) vereint und so eine Vielzahl von Hundehaltern und deren Hunde angesprochen.

Beispielaufgabe: einen Ball aus einem Eimer mit Wasser fischen

Beim Crossdogging werden bekannte Aufgabenstellungen zu einem lustigen Mix kombiniert. So gibt es jede Woche ein Zirkeltraining mit 5 Stationen in jeweils 3 Schwierigkeitsstufen. Jede Woche gibt es neue Aufgaben und Herausforderungen zu meistern. Nach der freien Übungszeit gehen jeweils 2 Mensch-Hund-Teams an eine Station. Jedes Team hat pro Station 2 Minuten Zeit, die Aufgabe so oft wie möglich zu absolvieren und so Punkte zu sammeln. Das andere Team zählt die Durchgänge. Danach wird gewechselt. Ist eine Station bewältigt, geht’s zur nächsten.

Beispielaufgabe: den Hund um Gegenstände schicken

Ziel der Stunde
• 
Auslastung des Hundes durch unterschiedliche Freizeitbeschäftigungen
• Spaß bei der Lösung von unterschiedlichsten Aufgaben
• Verbesserung der Kommunikation zwischen Mensch und Hund

Für wen ist die Stunde geeignet?
• Hunde ab 6 Monaten
• Alle, die Lust auf kreative Aufgaben und lustige Beschäftigungen mit dem Hund haben
• Alle, die Freizeitbeschäftigungen und Erziehung im Training miteinander vereinbaren wollen

Was wird benötigt?
• Belohnungen
• ggf. lange Leine (kann auch gestellt werden)

Rahmenbedingungen
• Ort: Hundeplatz
• Zeit: Sonntag 10 Uhr
• Dauer: 60 Minuten
• Investition: 18 € bei Einzelzahlung oder Abrechnung über die 10er Karte
• max. 8 Mensch-Hund-Teams